Bücher

Hier finden Sie eine Übersicht über die Buchveröffentlichungen zur Komplementären Führung.

„Führen als Beruf – Andere erfolgreich machen“ ; erste Auflage Tredition 2019 von Boris Kaehler

Inhalt: Für Führungskräfte ist Führen eine berufliche Tätigkeit. Allerdings haben die wenigsten eine sehr konkrete Vorstellung davon. Dieses Buch entwirft mit seinen vier Teilen Führungsverständnis, Führungsalltag, Führungsprobleme und Führungsstrategie ein umfassendes professionelles Selbstverständnis. Es geht darum, ein realistisches und funktionales Managementbild jenseits von Klischees und Modekonzepten zu vermitteln. Dabei steht die praktische Umsetzbarkeit im Vordergrund: Was genau ist zu tun? Worauf kommt es in der Praxis an? Theoretische Grundlage dafür ist das Modell der Komplementären Führung. Führungskräfte wirken im Wesentlichen durch andere, nämlich ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie sollten dabei primär auf deren Selbststeuerung setzen, aber im Bedarfsfall kompensierend eingreifen. Bezugspunkt dafür sind die vielfältigen Aufgabenstellungen, Aktivitäten und Instrumente ganzheitlicher Personalführung, die hier pointiert, allgemeinverständlich und mit zahlreichen Praxistipps dargelegt werden. Ein Buch für alle, die Führen als Arbeit verstehen und sich zum Ziel gesetzt haben, ihre Organisationseinheit und deren Mitglieder erfolgreich zu machen. Leserstimmen und weitere Informationen zum Buch finden Sie »hier«.​

„Komplementäre Führung: Ein praxiserprobtes Modell der Personalführung in Organisationen“ ; dritte, vollständig überarbeitete Auflage Springer Gabler 2020; ca. 600 Seiten von Boris Kaehler

Inhalt: Der Autor analysiert Defizite der Personalführung in Wissenschaft und Praxis, erläutert führungstheoretische Grundlagen und gibt einen kritischen Überblick über die wesentlichen konzeptionellen Ansatzpunkte und Theorien der Führung. Er stellt sein in der Praxis erprobtes Modell der Komplementären Führung vor, das führungstheoretisch unter anderem an Aufgabenmodelle der Führung, das Führen als Dienstleistung und den Shared-Leadership-Ansatz anknüpft. Wesentliche Bezugspunkte sind die Zielvorstellung des sich selbst führenden Mitarbeiters, kompensatorische Mechanismen bei Ausbleiben dieser Selbststeuerung sowie eine aktive Rolle der Personalfunktion im Führungsgeschehen. Die Komplementäre Führungstheorie ist anwendungsorientiert und bietet eine schlüssige konzeptionelle Basis für betriebliche Führungsmodelle. Das Vorgehen bei der Entwicklung und Einführung solcher Modelle wird beschrieben und mit Projektempfehlungen hinterlegt. Das Buch richtet sich an alle führungstheoretisch Interessierten, speziell aber an HR-Fachleute und Führungskräfte, die das Führen in Organisationen gestalten und nach überzeugenden theoretischen Grundlagen für ihre Arbeit suchen. Das in der dritten Auflage vollständig überarbeitete Fachbuch richtet sich an HR-Fachleute und Führungskräfte, die Führung in Organisationen gestalten und nach überzeugenden theoretischen Grundlagen für ihre Arbeit suchen.

5/5

Pressestimmen zur zweiten Auflage:

„Bewertung: Ein fundierter theoretischer Unterbau für die Ideen und Konzepte moderner Führungskräfte.“ (Personalmagazin 10/2016, S. 78)

„Alle Theorie ist grau, heißt es. Wenn die Theorie aber auf die Praxis trifft, wird es interessant. Das zeigt einmal mehr der Fachtitel ‚Komplementäre Führung‘ “ (Wirtschaft und Weiterbildung 10/2016, S. 63)

„…schlägt eine Brücke aus der Führungstheorie in die betriebliche Praxis.“ „Führung wird konkret“ (Personalführung 10/2016, S. 3/70)

„[…] hilft auch dabei, das komplexe Themengebiet theoretisch und praktisch insgesamt besser in den Griff zu bekommen.“
(Personalführung 4/2019, S. 45)

„praxisbezogenes Standardwerk“ (Human Resources Manager Februar/März 2017, S. 83)

„Fazit: Dieses Buch ist allemal empfehlenswert und zwar tatsächlich für drei Dinge auf einmal: als Nachschlagewerk, als Theoriemodell und als Arbeitshilfe für betriebliche Führungsmodelle.“ (Arbeit und Arbeitsrecht 10/2016, S. 639); Rezension im Volltext herunterladen auf der »Website der Zeitschrift AuA«)

Weitere Auflagen und Literatur

„Komplementäre Führung – Ein praxiserprobtes Modell der organisationalen Führung“; 1. Auflage Springer Gabler 2014; 209 Seiten von Boris Kaehler

„Komplementäre Führung – Ein Beitrag zur Theorie und konzeptionellen Praxis der organisationalen Führung“; epubli Verlag/Holtzbrinck 2012; 51 Seiten von Boris Kaehler